Getrocknete Tomaten; Botulismus: Macht Wissen krank?

(Last Updated On: 16. Juni 2014)

Ich vermute, dass das Wurst-Bakterium „Bakterium Clostridium botulinum“ („botulus“ ist das lateinische Wort für Wurst; das lateinische Wort für Conchita kenne ich übrigens nicht 😉 ) älter ist als die Menschheit. Wie lange das Einlegen und Einkochen von Lebensmitteln schon üblich ist, weiß ich nicht, aber unter Luftabschluss einlegen wurde jedenfalls schon im Mittelalter praktiziert und mich würde es nicht wundern, wenn es die alten Hochkulturen (vielleicht die Mummifizierungskünstler im alten Ägypten) auch schon verstanden hätten, Lebensmittel durch einkochen haltbar zu machen.

Heute ist jedenfalls die Panikmache aktuell.

Für meine Mutter und meine Oma war es selbstverständlich, dass sie im Sommer und Herbst diverse Gemüse und Obst einlegen bzw. einkochen. Für mich ist es abgesehen von der Marmelade noch relativ neu. Jetzt will ich gerade getrocknete Tomaten einlegen, aber die Panikmache um Botulinum verdirbt es mir. Dann lese ich da noch so halblustige Tipps : kommt von nicht ganz luftdicht verschlossenen Gläsern … und das bei anaerobe Bakterien. Andere wiederum meinen, Luft dazulassen genügt … Ach, was soll’s, zu Pfingsten starben 14 Menschen auf der Straße, da warnt keiner vor den lärmenden, Rauch und Gift speienden Lenkwaffen auf den Straßen.
Handys gibt es auch noch nicht so lange, dass man sicher sein könnte, dass die Strahlung nicht doch unser Hirn grillt. Obwohl ich gar nicht so viel telefoniere, habe ich manchmal das Gefühl, ich spüre schon eine voranschreitende Denaturierung meiner grauen Zellen.
Nichts desto trotz, werde ich eine der mutigsten Heldentaten seit der Antike wagen und in Todesverachtung das extreme Risiko eingehen. Ich riskiere zwar mein Leben dabei, aber ich werde meine getrockneten Tomaten selbst einlegen, egal was die Lebensmittelindustrie dazu sagt. Auf mehrfach kochen usw, verzichte ich, denn das haben meine Vorfahren auch nicht gemacht, und die hatten köstliche Einmachgemüse. Allerdings achte ich auf eine Regel, die aber mit selbst einkochen nicht direkt etwas zu tun hat, denn seit meiner Kindheit weiß ich schon, dass der Inhalt von Konserven bzw. Gläser mit ausgebeultem Deckel verdorben ist. 😛

Weblinks:
Die Seuche in uns !
Botulismus
http://de.wikipedia.org/wiki/Botulismus

Ofengetrocknete Tomaten
http://www.bfr.bund.de/cm/350/hinweise_fuer_verbraucher_zum_botulismus_durch_lebensmittel.pdf
Nicht luftdicht verschlossenes Eingemachtes: Botulismus-Toxine drohen
Botulinumtoxin
Clostridium botulinum
Hinweise für Verbraucher zum Botulismus durch Lebensmittel
EINKOCHEN UND BOTULISMUS-VERGIFTUNG
Konservierungsmethoden
DAS PROBLEM DER KONSERVIERUNG VON LEBENSMITTELN UND WIE MAN ES IM MITTELALTER LÖSTE pdf


Artikelbildquelle: Wikimedia commons; Jalogo

(822)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.