„Let’s Dance“ Alexander Klaws gewinnt vor Tanja Szewczenko

Alle Infos dazu findet man auf Let’s Dance.
Ich hatte gestern keine Favoriten, da mir beide Finalisten gleich gut gefielen. Tanja mit dem Langsamen Walzer und Alexander mit dem Charleston waren für mich die Highlights, aber auch die anderen Teilnehmer unterhielten mich und brachten meines Erachtens sehr gute Leistungen. Beim Samba von Tanja merkte ich ihre Nervosität und er war nicht gerade ihre suveränste Leistung. Der Freestyle hat mir von beiden gefallen, aber Tanja überzeugt mich durch ihre Emotionalität, sodass ich da für sie entschieden hätte. Leider haben sie statt dem langsamen Walzer die Rumba als Lieblingstanz gebracht, was ihnen auch bei mir den Sieg gekostet hätte, denn dieser war zwar sehr gut und erhielt auch 29 Punkte, aber mit dem langsamen Walzer hätten sie auch mich zur Abstimmung bewegen können und vermutlich auch andere Zuseher. Alexander hat hingegen mit seinem Top-Charleston als Lieblingstanz, hüpfende, statt standing ovations bekommen.
An der ganzen Angelegenheit gibt es für mich auch etwas ärgerliches, nämlich dass ein Artikel auf allerletztem Niveau vom Revolverblatt Bild, bei Google mit „Let’s Dance“ auf Platz eins ist. Das ist ein Zeichen für die schlechter werdende Qualität von Google. Johanna Michels schreibt da „Die langweiligste Tanzmaus hat gewonnen“. Auf so einen Artikel setze ich natürlich keinen Link, aber mit Google finden sie ihn ja an erster Stelle, mit dem Suchbegriff „Let’s Dance“ – noch vor der RTL-Seite.
Liebe Johanna Michels, Alexander Klaws ist keine Tanzmaus und er ist auch nicht langweilig, aber er hat gewonnen, nicht Isabel Edvardsson. Diese hat allerdings eine traumhafte Choreographie kreiert, ganz besonders für den Charleston und so getanzt, dass Ihnen vor Neid anscheinend nur mehr Zynismus und die Rum-Bar bleibt.

Meine zwei Lieblinsgstänze:

und den genialen Langsamen Walzer sieht man hier: Let’s Dance 2014: Tanja Szewczenko zeigt einen sensationellen Langsamen Walzer.

Weblinks:
Berliner Zeitung: Alexander Klaws gewinnt „Let’s Dance“-Finale
Der Focus meint „Alexander Klaws gewinnt bei „Let’s Dance
n-tv: „Let’s Dance Finale 2014“ Die Harte und der Zarte

Bildquelle: dpa

(772)

Bewusstseinstheater

Player: PsychoHeini (f.), MediFritz (m.), BioKarla (f.) und AnonymoHeli (x.)
Location: Zwischen den gewundenen weißen und grauen Zellen im Inneren des Caputs.
zeit: los

PH: Mir, – meinem self — und meiner Seele ist bewusst, dass ich im Bewusstseinsshitstorm versinke, wenn ich mir über uns, also mich, mein sein und meine Psyche bewusst bewusst werde.
MF: Das hast du aber schon trivialer publiziert, doch es ist immer noch pathologisch. Denn dein dir bewusst_es Bewusstsein leidet und die Ursache deines (eures) Leids ist eindeutig idiopathisch glauben wir – wir, sind das MediTeam.
BK: Eine Dopaminkatastrophe mit Hypocampusüberschwemmungen wird gemessen. Wir warnen vor Benutzung des Gyrus Cinuguli, der Thalamus wird vorübergehend gesperrt werden. Assoziationsumleitungen über den Fornix werden eingerichtet. Benutzung auf eigene Gefahr.
AH: Wenn ich weiß, was ich tue, ist es mir bewusst. Wenn ich weiß das ich erlebe, erlebe ich bewusst. Aufleben, erleben, ableben -geisterfrei und sinnbehaftet.
Es war mir bewusst – es wurde gespeichert. Momentan wird mir bewusst werden, dass es mir früher schon bewusst war.
Ja, es ist mir wieder voll und ganz bewusst. Ich sehe, höre und spüre mein erlebtes Bewusstsein durch und durch im ganzen Körper, sagte der Roboter und zwinkerte der Gesellschaft lächelnd zu.

Weblinks:
http://www.zeit.de/1993/22/wie-kommt-bewusstsein-ins-gehirn


Bildquelle: Bild des Tages auf Wikimidia Commons; http://commons.wikimedia.org/wiki/Hauptseite#mediaviewer/File:Madeira_Airport_Runway_RB.jpg; upload Richard Bartz

(590)

Die Top 6 vom Mai 2014

Es ist wieder einmal soweit. Die 6 Artikel mit den meisten Views im Mai stehen fest und werden hier gelistet, bevor der Monatszähler auf Null gesetzt wird.
Wieder mit dabei und zwar sogar als Nummer 1 „I git ti git!“ gefolgt von dem Artikel meines WP-Plugins „HH Quizzes“. Dann folgt ein Artikel „书 – shū – Buch “ mit dem ich nie im Leben gerechnet hätte, aber ich denke für die Beliebtheit dieses Artikels sind die tollen Kommentare von Hermann Bohn verantwortlich. Es folgen zwei Gastartikel von Estella. Schließlich kommt noch „11 Das vegetative Nervensystem“ aus den etwas veralteten Physiofragen für Mediziner. Leider nicht dabei sind:
STATT APP? – HILFE ICH BIN VERLOREN!
DER WAHRE NAME GOTTES
ICH UND MEINE SEELE, ODER SEELE IST DAS GEGENTEIL VON VERSTAND und einige mehr.
Änderungen bis Mitternacht werden nicht mehr berücksichtigt und somit sind die Top 6 vom Mai 2014:

top4
1) I git ti git! So viel git und noch mehr gits (1248)
Igittigitt! schreibt man auf git und Pro Git (hier auf Deutsch) stellt mir eine hervorragende Einführung dar.
Gitosis ist ebenfalls recht nützlich und es führte mich direkt zu Gitweb und Git, Gitosis, Gitweb (the Debian way) und einer fast unüberschauberen Ansammlung an tools, interfaces und frontends Igittigitt……


banner-772x250
2) WordPress Plugin “HH Quizzes” (915)
Ein wirklich nettes JavaScript-Framework (LGPL) von Felix Riesterer habe ich auf Quiz-Script Framework entdeckt und es als WordPress-Plugin verpackt, damit ich nicht bei jedem WordPress Update Änderungen vornehmen muss.
Es ist gut geeignet als Lehr- und Lernsoftware, das verschiedene interaktive Möglichkeiten erstellt werden können, um Inhalte spielerisch zu erlernen, abzufragen und den Wissensstand zu überprüfen. …


shu1
3) 书 – shū – Buch (649)


top3
4) Interpretation: Der Feuerreiter (639)


GoldenGate01
5) Interpretation: Die Brück’ am Tay (637)


Image71
6) 11) Das vegetative Nervensystem (616)


So hat die Serie begonnen DIE BESTEN 6 und das waren die Die Top 6 vom April 2014.

(513)

Plan – Entwicklung in Kati, Mali

Ich freue mich gerade über ein Foto meines Patenkindes aus Kati, Mali und lese ein Informationsschreiben über die Entwicklung in Kati.
Ich höre zwar manchmal die Kritik, dass Patenschaften und Organisationen wie Plan nicht effizient wären, ein Teil der Spenden für die Organisation verwendet werden muss und manche bezweifeln überhaupt, ob bei den Bedürftigen überhaupt etwas ankommt.
Die ausführlichen Berichte sollten eigentlich jeden Zweifel beseitigen, meine ich, aber es bleibt auch immer noch die Möglichkeit des Kontaktes mit dem Patenkind.

Die Grundprinzipien der Kinderrechtskonvention halte ich für einen sehr wichtigen Grundstein für eine kinderfreundliche Welt.
Die Arbeit von Plan finde ich sehr bewundernswert und wenn ich die Schwerpunkte des Projektbüros in Mali für nächstes Jahr lese, wird mir wieder einmal klar, dass manche Menschen mit sehr widrigen Umständen zu kämpfen haben und trotzdem schenken sie uns ein Lächeln.

(440)

Brandige Schlagestagzeilen; KI-Programm bearbeitet und eingebessert

Wikimedia Commons; Robot Entertainer, Human Statue Bodyart, Bodypainting; Eva Rinaldi from Sydney Australia
Wikimedia Commons; Robot Entertainer, Human Statue Bodyart, Bodypainting; Eva Rinaldi from Sydney Australia
Grüß Gott, sagt Heli-Bot!
Ort: Welt
Heute: Datum
Player: 0
Signifikanz: nachhaltig
Kommissionsbewertung der int. Ratingagenturen: wertvoll, schützenswürdig und ansatzweise sogar oskaresk nobelverdächtig

Selbstsprechender Untertitel:
Wohutrabohu aus dem Inland und in das Ausland konsterdatiert von der zentralen künstlichen Intelligence, Helmeloh-Bot.

Drei suspendierte Beamte starten Brandstetter-Reform:
Ein kranker Häftling deckt im vernachlässigtem System den Fall auf:
Der Justizminister wurde angehalten und ein Nachtfalter deckte den Abteilungskommandant in Stein ab. Noch nicht verunreinigte Quelle Drei Beamte suspendiert, Brandstetter startet Reform.

Probleme werden im Stein versteckt!
Wer ist für die Steine zuständig, die für die Steinigung der Volksanwältin verwendet werden sollen? Wir schauen in die Zellen und Dienstpläne und Akten kommen vernachlässigt ans Tageslicht. Zur Wörterherkunft siehe „Probleme wurden in Stein versteckt“.

Kein Psychiater ersetzt den Strafvollzug der Justizbeamten:
Ein zurechnungsfähiger Angeklagter bestimmte, dass es drei Arten von gefährlichen Rückfalltäter, entwöhnungsbedürftige Rechtsbrecher und geistig abnorme Rechtsbrecher gibt, die voll durch gezogen werden können: zu wenig Geld ist da, psychologische und pädagogische Schulungen der Psychiater und natürlich Einrichtungen wie Deutschland. Die Originalwortquelle finden wir auf Strafvollzug – Justizbeamter „ersetzt keinen Psychiater“.

Weniger Statistik durch Eheerschießungen und Bescheidungen:
Religiöser Druck spielt eine familiäre Rolle bei 93 Prozent der rechtlichen und finanziellen Absicherungen der unabhängigen Österreicher. Vom Sinn der Ehe sind die 70 Prozent der Kinder im geordneten Umfeld mit Liebe für das Motiv überzeugt. Wortquelle Statistik 2013: Weniger Eheschließungen, weniger Scheidungen

Landeschefs sind machtgeil, aber sie verteidigen sich nicht:
Der Bundespräsident wünscht sich weniger Debatte und Lehrer, dafür ist die Verländerung der Macht für die Länder neu entflammt. Wörterursprung Landeschefs verteidigen sich: „Wir sind nicht machtgeil“.

zum Lausland:
Obama bläst bei der Jagd auf Terrorsekte Boko Haram:
Nigeria terrorisiert die Aggressivität und Terrorsekte Boko Haram. Entsetzt verschleppten 200 Schülerinnen den US-Präsident Barack Obama und starten die Offensive der Bodentruppen in Afrika. Wörterquelle auf Obama bläst zur Jagd auf Terrorsekte Boko Haram.

Zurück Imland:
Streik im AKH – Ärzte werden ausgeschlossen:
Die Mediziner fordern mehr Misstrauen und die Rücknahme von Kürzungen bei Med-Uni-Rektor Wolfgang Schütz. Wörterquelle:
Ärzte am AKH: „Streik ist nicht ausgeschlossen“

Raus ins Land:
Hansi Mubarak verurteilt Präsident zu 3 Jahren Haft in Ägypten:
Der frühere ägyptische Präsident Hansi Mubarak verurteilte bei einem köstlichen Gericht in Kairo seine bereits inhaftierte Söhne Alaa und Gamal zu jeweils vier Jahren Gefängnis, also in ∑ 8 Jahre. Die Lösung des Problems liegt in sich selbst.
Siehe dazu Husni Mubarak zu drei Jahren Haft verurteilt

Sport und Wirtschaft:
Ein steurischer Hund verdächtigt Jugendliche der Qual und des Schlages. Burschenschaften sollen ihren Gastgebers mit dem Beil in der Hand eine am Deckel gegeben haben. Die Leich, da bin ich ganz gewiss, der getötete hofer is, der liegt dann in einen Straßengraben. Der Hofer wird von den Jugendlichen wegen Tierquälerei angezeigt und der Ambros weiß leider auch nicht, ob das richtig stimmig ist. Quelle der Wörter ist unter anderem: Steirische Jugendliche unter Verdacht: Hund gequält und erschlagen

Nun zum Hitler ( ∼ Schläger) of the day:
Media in gray: „Wakeboarding in Vienna.webm“

Heli-Bot, sagt Grüß Gott!

∏ @Fotoquelle: me on common quicky, eh waldi – syndey austria ≅


Bildquelle: Wikimedia Commons; Robot Entertainer, Human Statue Bodyart, Bodypainting; Eva Rinaldi from Sydney Australia

(1285)