2057

Interessanter Blick in die Zukunft.
2057 – Unser Leben in der Zukunft (1 3) Der Mensch (Doku)

2057 – Unser Leben in der Zukunft – Folge 2 – Die Stadt

2057 – Unser Leben in der Zukunft – Folge 3 – Die Welt

(331)

Kurs A1 Französich auf buusu.com

abgeschlossen. Auch das war eine nette Wiederholung für mich; jetzt noch Spanisch, dann widme ich mich wieder der Russischen Sprache.

Weblinks:
französisch-lehrbuch.de
Französisch lernen online
willkommen bei französisch lernen online …
francaisfacile.com
Lexique FLE
Französisch online lernen
Französisch-Lektionen für alle Stufen
Apprendre le français en Ligne

(349)

Weiche Ressorts statt harte Fakten

Da meine Notizen öffentlich zugänglich sind, schicke ich voraus, dass ich weder über politische Kenntnisse verfüge, noch besonders daran interessiert bin. Aber wir haben ja jetzt eine neue Regierung und da gehört es für mein Verständnis zur Allgemeinbildung, dass man zumindest die Ministerien kennt und auch die Namen der Minister wenigstens einmal gehört hat. Ich erfahre, wir haben nun kein Wissenschaftsministerium mehr, das wurde der Wirtschaft eingegliedert, aber dafür gibt es ein „weiches“ Ressort, das frisch gebackene Familienministerium. Wozu diese Umstrukturierung gut ist, fand ich leider nicht heraus, aber es gefällt mir. Liebe staatstragende Politiker, könnt ihr bitte das Verteidigungsministerium in das Sportministerium eingliedern und mir dafür eine Schönheitsministerium kreieren? Ach ja, das Finanzministerium könnt ihr bei der Gelegenheit vielleicht ganz streichen, denn für ein Budgetloch benötigen wir doch kein Ministerium, oder? Was soll ein Finanzministerium denn ministrieren? Ein weiches Schuldenministerium wäre höchtens angebracht.
Naja, ich will mir ja nur die aktuellen Ministerien und MinisterInnen notieren, damit ich nicht ganz blank bin, wenn die Malitant mit mir darüber reden will. Was, Sebastian Kurz soll nicht einmal die Qualifikation haben, um eine Praktikumsstelle im Außenministerium zu bekommen und ist unser neuer Außenminister? Nein, ich lasse es, es interessiert mich einfach nicht! Ich will nicht einmal noch wissen, wer neuer Minister für Männerangelegenheiten wurde – es reicht mir schon wieder, bevor ich noch die ersten Infos sammle! Soll mich die Malitant doch für blöd halten.

(348)

Wohin fliegen wir 2014? Guten Flug ins Verderben!

20131218_044540Na von einer kitschig beleuchteten Müllhalde, auf die Nächste, oder eben zu einer Umweltschutzkonferenz, zu einer Konferenz über Videokonferenzen, oder doch zu einem Formel 1 Rennen, oder auf eine Plastik-Müllinsel. Sicher nicht nach Schilda, denn das lockt keinen Menschen mehr hinterm Ofen hervor. Es ist heute ubique, überall und omnibus, schildbürgerischer, als damals in Schilda.
Der Standard kann ja nichts dafür, aber diese Seiten werfen mir wieder einmal die Frage auf, wie lange sich der Mensch wohl noch auf dieser Erde halten wird.
20131218_044629
In der Innenstadt bauen sie tausende Fahrradständer auf, um die Autos aus der Stadt, oder in die Garagen (denke dabei nicht an Schmiergeld) zu bekommen. Egal, wenn im Umkreis hunderter Meter eines öffentlichen Gebäudes mit heftiger Fluktuation kein Auto halten kann, weil alles mit Fahrradständer verbaut wurde. Feuerwehr, Rettung, Müllabfuhr usw. können natürlich auch nicht über die einbetonierten Fahrradständer fahren und haben somit ebenfalls keine Zufahrt und müssen hunderte Meter von dem Gebäude entfernt halten. Dafür haben wir uns die Formel 1 nach Österreich geholt und die Medien behaupten, dass sich die Österreicher darüber freuen. Mich haben sie natürlich nicht gefragt, denn ich halte die lärmenden Stinker, die die Umwelt verschmutzen indem sie im Kreis fahren und dafür Millionen bekommen für typisch zeitgenössischen Megawahnsinn. Statt Pionierleistungen zu bringen mit E-Motoren … ach, es ist eh sinnlos, wozu überhaupt erwähnen.
Schade, dass wir die Dinosaurier nicht fragen können, wie schnell es geht, wenn der Anfang des Endes erst einmal für jeden Willhaben-statt-Sein-Vollidioten sicht- und spürbar ist.
Naja, was soll’s guten Flug ins Verderben.

Weblinks:
Das Flugzeug steht als umweltschädlichstes Verkehrsmittel im Fokus. Ein paar Fakten zum Thema.
Ökologische Auswirkungen des Luftverkehrs
Das Auto im Vergleich zum Flugzeug.

(383)

Kollateralschäden der Aktion Vanillekipferl

vanillekipferl1Im Großen und Ganzen war meine Vanillekipferlorgie ja erfolgreich, denn meine Lieben haben sich über die selbst gebackenen, gesunden, guten Kipferl gefreut. Leider muss ich an der Schachtel, die immer noch nicht leer ist, täglich mehrmals vorbei gehen, wodurch es zu beträchtlichen Kollateralschäden kam. Ich habe in einer Woche 5 Kg zugenommen und kann mich kaum noch bewegen. Trotzdem kann ich mich nicht beherrschen. Das war ein lauter Hilfeschrei an meinen Bruder und meinen Sohn, denn ich bin gerade im Begriff deren Portion auch noch zu verschlingen. Beieilt euch also, wenn ihr noch ein paar Bröserl abbekommen und mich dabei retten wollt.

(328)