Die Wahl ist vorbei, der Film geht weiter

Für mich hat der Wahlkampf und die Wahl ungefähr den Stellenwert, den die unterbrechende Werbung, während eines Films hat. Ein notwendiges Übel eben. Mich interessiert eigentlich nur die Arbeit zwischen den Wahlen und diese ist für die Grünen mit einem Plus belohnt worden. Erfreulich ist der Einzug der Neos, obwohl diese den Grünen sicher viele Stimmen gekostet haben und schockierend das Plus der Freiheitlichen. Naja, aber es wundert mich nicht, denn ich habe die Motivation einiger Wähler gehört. Der eine ist süß und der andere ist fesch. Solange Wahlberechtigte aus solchem Grund zur Wahl gehen, müssen wir froh sein, dass es überhaupt noch freie Wahlen gibt. Wenn die Grünen tatsächlich Erfolg haben wollen, müssen sie einen Top-Kandidaten aufstellen, der optisch den Vorstellungen der Groupies entspricht. Er braucht weder ein politisches Konzept kennen, noch muss er politisch gebildet sein oder politische Ziele haben. Süß oder fesch sein, würde schon reichen. Nichts gegen Eva Glawischnig, aber die Girlies bringt sie sicher nicht zum Kreischen und die haben eben auch eine nicht zu überhörende Stimme zu vergeben.
Aber ein kleiner, seriöser Erfolg ist mir ehrlich gesagt lieber, als ein Erdrutschsieg. Denn was benötigt dieser? Entweder außergewöhnliche Genialität, oder einen opportunistischen, geschwätzigen Scharlatan, der alles verkaufen kann und neben vielen Tricks und selbst gemachten Attraktionen auch noch Heimatgefühl im Angebot hat. Nein, danke. Ehrlich gesagt, bin ich froh, dass die Grünen auch im Wahlkampf seriös bleiben, denn die Stimmen, um die sich Strache und Stronach bemühten, bekommt man, je nach Wind, bzw. Trend, ohnehin zeitweise geschenkt.
Wie dem auch sei, der Spuk ist vorüber und jetzt wird es wieder interessant. Die Werbung ist vorbei, der Film geht weiter, wobei wir ab jetzt auch die Garantie für permanente, stronachsche Kabarett-Einlagen haben.

(319)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.