Albtraum des Psycheniaters Prof. Dr. Pepi Mengilius

(Last Updated On: 25. April 2014)

Als ich Pepi das erste mal im Park traf, tat mir der arme, alte Verrückte Leid. Ich spüre es (das Leid) heute noch, denn seine verwirrten Geschichten über Elektroschocks, Weltherrschaft der Psychiater und Lobotomien waren wirklich kaum zu ertragen. Aber ich hörte ihm geduldig zu, in der Annahme, dass es ihm gut tun würde. Eines Tages erzählte er mir erstaunlich klar und deutlich seinen immer wiederkehrenden Albtraum.
Pepi: „Ich sehe ganz ruhig über die Silhouetten der Stadt und denke an die vielen Menschen, wenn ich die Lichter der Häuser sehe. Spaziere langsam den Kahlenberg hinab und erwische eine der letzen Trams. Es ist nach Mitternacht. Ein Betrunkener rempelt mich an und ich falle gegen eine ältere „Dame“, die ich trotz Outfit einer jugendlichen Prostituierten, vielleicht ist sie nach dem Bad in schrecklichem Parfüm auch noch in einen Schminktopf gefallen, auf etwa 40 Jahre schätzte, obwohl sie wie 60 aussah. Sie kreischt, schreit und beschimpft mich. Der Rempler und eine Hand voll Halbstarke werden aufmerksam und pöbeln mich an. Keinen Respekt vorm Alter, ha du A..! Gehst du auf die alte Frau los? …. Ein Glatzkopf will mich schubsen, aber ich lenke seine Kraft um und er schmeißt sich selbst mit der Glatze voran gegen die Wand.“
Zwischenbemerkung von mir: Dann wird Pepi etwas hektisch.

Quelle: Wikimedia, Balkhovitin
Quelle: Wikimedia, Balkhovitin

– Pepi: Nesselschollen hin, Nesselschollen her – lesen ist nicht schwer – Notbremse – Polizei, ich wars nicht, ich habe mich gewehrt, die Polizisten wollten mich schlagen und festhalten – ich habe mich nur gewehrt. Ich habe mich gewehrt – sie haben mich auf die Psychiatrie gebracht – ich habe mich gewehrt – sie haben mich festgehalten, eingesperrt, nieder gespritz und unter-gebracht. Endo- krino- logie — Innerhalb von Minuten diagnostizierten sie infektiöse Paranoia praevalidus, Schizophreniea vulgivagus, zentrale distribuierte bipolare Störung, krankhafte Schüchternheit, krankhafte Aggressivität und natürlich Burnout indoles immanis und multipler (wegen der Schizophrenie) unidirektionaler Borderliner. Sogar ohne Zuckermessung! Wozu auch, man sieht ja eh alles. Meine Neurone leben von der Werbung! Alle teuren Psychopharmaka musste ich in jeder Dosis testen.
Zwischenbemerkung von mir: Pepi wurde wieder ruhig und deutlich und ich denke an Shakespeare:

Ich habe gehört, daß schuldige Geschöpfe,
von der Bühne so getroffen worden sind
Im innersten Gemüt,
daß sie sogleich
Zu ihren Missetaten
sich bekannt.

(manchmal sogar meineidige Hippokraten)
Pepi: Es gibt kein entkommen, wenn du niemanden hast, der dir wirklich hilft, wenn dich deine Bekannten, Freunde und Verwandten endlich los sind, dann gibt es keine Chance. Ich habe mich darauf eingestellt. Ich wurde entlassen. Ich habe die Medikamente nicht mehr genommen, weil ich nie krank war. Ich wurde erstmals depressiv, ich wollte nicht mehr leben. Ich habe mich gefragt, ob ich vielleicht doch krank bin. Nein, das waren nur die Medikamente. Ich war vorher lange Facharzt und nie krank. Zur Sicherheit wählte ich den ausschleichenden Freitod. Ich nehme meinen Kopf und breche mir das Genick. In diesen Moment erwache ich immer schweißgebadet auf dem kalten Boden.
Ich: Pepi hört auf zum Erzählen und wiegt seinen Oberkörper rhythmisch hin und her mit einem friedlichen Lächeln im Gesicht. Meine Aufgabe habe ich geschafft, ich darf mich verabschieden, wünsche ihm alles gute und dada gehe ich meinen Weg (Dào) und dada träume ich selbstlos weiter.

(570)


History

3 Gedanken zu „Albtraum des Psycheniaters Prof. Dr. Pepi Mengilius“

    1. Weder noch, mein lieber Theo, Pepi hat es mir erzählt. 😉 Seine Art und seine Geschichte hat mich berührt, daher ging ich zur gleichen Stunde öfter in den Park und hoffte, dass ich ihn wieder treffe. Ich wollte wissen, was er wirklich erlebte und wer er wirklich ist. Ich traf ihn auch wieder und davon erzähle ich in „Der Traumträumer“ falls es dich interessiert.

  1. Psycheniater ist übrigens meine neue Wortschöpfung 2.0 statt meiner Wortschöpfung Neuriater 1.0, denn Psychiater geht einfach gar nicht in der Naturwissenschaft, Amen und Ohm (Ω | ॐ;), seid erhoben kranke Seelen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.