Rotkraut bzw. Blaukraut als Beilage

(Last Updated On: 25. April 2014)

Rotkraut, wie ich es zubereite.
rotkraut
Das Rotkraut in dünne Streifen schneiden und waschen; bei mir kommt Salz und Essig ins Spülwasser; 2 bis 5 Äpfel (je nach Größe des Krauthappels und der Äpfel) schälen entkernen und in kleine Würfel schneiden.

2 Zwiebel klein schneiden und in einen großen Topf mit Ghee (oder Butter, Ganslschmalz, Schweineschmalz) glasig dünsten. Äpfel zufügen und etwas Zucker; leicht karamelisieren lassen; mit Rotwein ablöschen. Manchmal gebe ich noch den Saft einer Orange oder einen Spritzer Essig dazu und dann kommt das Rotkraut in den Topf. Ein wenig dünsten lassen und dann Wasser dazu gießen und gut umrühren.

Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken, eine Zimtstange dazu geben und zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Gelegentlich umrühren und darauf achten, dass immer genug Flüssigkeit im Topf ist. Mit etwas Mehl stauben, die Zimtstange heraus nehmen und eventuell mit Ribiselgelee oder Preiselbeeren abschmecken und und noch einmal ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Zutaten:
1 Rotkrau
2 bis 4 Äpfel
2 Zwiebeln
Butter/Ghee/Ganslfett/Schweineschmalz
Essig
Salz
Zucker
ev. Orngensaft
Pfeffer
2 bis 4 Gewürznelken
1 Zimtstange
1 Lorbeerblatt
Mehl
ev. Ribiselgelee oder Preiselbeeren

(567)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.