Rapid – PAOK 3:0! Alar ist mächtig

(Last Updated On: 31. August 2012)

und auch die übrigen Rapidler sind gestern nach dem 3:0 über PAOK recht gut da gestanden. Während des Spiels standen sie allerdings kaum und zeigten einen beherzten Einsatz. Normalerweise lässt mich Fußball eher kalt, weshalb ich mir ganz selten eine Übertragung ansehe, aber die 93 Minuten waren es wirklich wert gesehen zu werden. Besonders gut sind mir Hoffmann und Alar aufgefallen, Hoffmann war überall und hatte anscheinend immer den Durchblick und wenn Alar auftauchte wurde es immer brenzlig für PAOK. Allerdings nur ganz kurz, denn der bohrte sich wie ein Adler durch die Luft und schon war es vorbei – 1: 0 für Rapid in der 31. Minute. Auch beim 2:0 war Alar beteiligt. Eine Freistoß-Flanke senkte sich auf Terrence Boyd, der per Kopf in der 48. Minute die Führung ausbaute. Das endgültig entscheidende Tor in der 91. Minute von der Mittelauflage auf das leere Tor durch Steffen Hofmann hat er sich wirklich verdient, sagt der Laie, denn ich habe wirklich keine Ahnung von Fußball, aber diese Spiel hat mir jedenfalls recht gut gefallen. 😉

So etwas sehe ich jedenfalls lieber

als diesen Wahnsinn, der nicht nur den Fußball schadet

Artikel über das gestrige Match im Hanappi-Stadion, das Rapid in die Europa-League-Gruppenphase brachte:
Rapid kommt mit Köpfchen in die Millionen-Show
Rapid steht in der Gruppenphase
Best of: Rapid vs PAOK – Bilder & Videos
Europa League: Ein Sieg für den Sport und für Rapid – 3:0

Weblinks:
SK Rapid Wien
Deni Alar
Steffen Hofmann
SK Rapid Wien (Wikipedia)

(381)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.