Unruhen in China und das große Schweigen auf Twitter und YouTube

(Last Updated On: 31. Januar 2012)

CNN ist jedenfalls nicht willkommen, mehr geht aus dem Video für mich nicht hervor, siehe dazu CNN crew detained amid Chinese Tibet crackdown.
Aber auf oe24.at lese ich dazu Mehrere Tote bei Unruhen in China – Exiltibeter sprechen von bis zu sechs Toten und 30 Verletzten in Sichuan.
Die Süddeutsche schreibt Sicherheitskräfte schießen auf Tibeter und im Spiegel liest man genau so von schweren Unruhen Polizei kesselt chinesische Kleinstadt ein, wie in der Zeit online China riegelt Rebellen-Stadt ab.
Laut Focus rekrutiert China 8000 Polizisten für die Problem Provinz Xinjiang

Auf Youtube finde ich dazu ein einziges Video, dass im weitesten Sinne damit zu tun hat:

darunter der Kommentar:

„am nächsten Tag sind die Demonstranten festgenommen und erschossen. das kennen wir“

Auf Twitter finde ich dazu gar nichts relevantes, also ganz anders als bei den jüngsten Unruhen im Nahen Osten und nordafrikanischen Ländern.

Auf blick.ch spricht man überhaupt schon von 140 Toten in Unruhen und viele Tote in China

Es brodelt gewaltig im Reich der Mitte: Bei Unruhen in der Region Xinjiang sind mindestens 140 Menschen getötet und über 800 verletzt worden!

***************************************
Jetzt wäre es interessant, was sich da tut; kennt jemand einen Twitterer von dort?

(426)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.