Sechsmal versiegeln und viermal verschließen – 六封四閉 (liù fēng sì bì)

(Last Updated On: 9. April 2014)

Zurück zu den Übersichtsseiten der Formen, in denen diese Figur vorkommt: 18 Bewegungen, 19 Bewegungen, 38 Bewegungen und Laojia Yi Lu
Sechsmal versiegeln und viermal verschließen – liù fēng sì bì (Six Sealing, Four Closing)
Die linke Hand wird zu der rechten gebracht.
Das Gewicht wird nach links verlagert, die Hüfte dreht leicht nach links und beide Hände ziehen nach hinten (links) unten. Wenn die linke Hand an der linken Hüfte vorbei kommt wird die Handfläche nach oben gedreht und die Hand geht noch weiter nach links. Wenn die rechte Hand die linke Hüfte erreicht, gehen beide Hände nach oben, sodass die rechte Hand rechts vor die linke Schulter kommt und die linke Hand links vor die linke Schulter. Beide Hände gehen noch weiter nach links, neben den Hals, dabei werden die Handflächen nach außen gedreht. Während dieser Rotation der Hände werden die Ellbogen leicht nach außen gedrückt, wodurch die Fingerspitzen beider Hände sich nähern – weiter sinken. Der Blick ist zuerst auf die Hände gerichtet und dann nach rechts.
Der rechte Fuß wird etwas nach außen und die Hüfte nach rechts gedreht – dabei verlagert sich das Gewicht auf den rechten Fuß.
Gleichzeitig wird nun der linke Fuß herangezogen und berührt den boden mit den Zehenspitzen im leeren Stand. Beide Hände stoßen nach vorne und etwas abwärts (Brusthöhe), wobei die Ellbogen ebenfalls nach unten kommen. Der rechte Ellbogen ist etwas mehr gestreckt als der linke. Weiteres Sinken (Dantian, Gewicht) in das rechte Bein, wenn die Hände ihre endposition erreicht haben.

Quellen und Links:
Old Frame, First Form
Old Framne Chen Family Taijiquan von Mark Chen
Shu Jian
Perform

(566)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.