Wordbooker entfernt

Ich sollte mich über mich selbst ärgern, denn ich habe mir schon oft genug vorgenommen kein WordPress Plugin mehr zu installieren, da die meisten kein gültiges HTML und CSS aufweisen. Von den letzten 20 plugins erzeugten etwa 2/3 HTML-Fehler. Ich verstehe es einfach nicht, weshalb sich diese PHP-Spaghetticoder selbst und WordPress schaden und teilweise dazu auch noch einen bestimmt recht hohem Programmier- bzw. Zeitaufwand dafür in Kauf nehmen. Weiters könnte WordPress eigentlich solchen Müll, der sich nicht an W3C-Empfehlungen hält automatisiert entfernen und ablehnen, wenn sie schon niemand haben, der die Zusatzprogramme (plugins) testen kann. Ich werde mir jetzt aber die Mühe machen und die verführerische Installationsmöglichkeit auskommentieren, damit ich nicht wieder erneut darauf hineinfalle, sobald sich mein Ärger gelegt hat.
Schade, dass auch Wordbooker HTML-Fehler produziert. Wissen die PHP-Coder nicht, dass fast alle Webanwendungen und Webseiten, abgesehen von ausblendbarem (Flashblock) Monopolmüll, auf HTML und CSS basieren, oder sind ihnen Empfehlungen von W3C- und Google schlicht weg egal?
Obwohl PHP viel besser ist, als viele, die es irgendwie verwenden, sich vorstellen können, will ich mich (als überzeugter Rubyist {meine Überzeugung sagt übrigens nichts über meine immer noch recht dürftigen Fähigkeiten in Ruby aus}) nicht mehr gerne darauf einlassen, aber wenn ich das nächste mal irgend etwas für dieses Blog hier brauche, bastle ich es mir trotzdem selbst, auch wenn ich es dann mit exec aufrufen muss. Es reicht!

(525)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.