Berichtigung zu KDE – Gnome

(Last Updated On: 17. Juli 2013)

Auf KDE – Gnome habe ich geschrieben, dass einiges nicht sofort funktioniert hat und normalerweise ist es mir auch völlig egal, wenn sich Notizen von mir später als wertlos, unrichtig oder unvollständig herausstellen, denn es sind meist eben nur schnell hin geworfene, persönliche Notizen, die in erster Linie mir selbst dienlich sein sollen. Wenn ich irgendwann schrieb, dass ich lustig, traurig, sentimental… war, werde ich das später auch nicht berichtigen und ergänzen oder relativieren.
Zu obigen Thema muss ich mir aber anmerken, dass man auch ein Auto starten muss, bevor man damit fahren kann. Ich hatte einfach nicht alles installiert und eingerichtet, was ich in einer naiven Selbstverständlichkeit benutzen wollte. Da ich nun mehrmals die KDE benutzte und ich ihr eine echt Chance gab zu einem Vergleich mit Gnome, hat sich mein Eindruck geändert. Wenn ich mir die KDE ein wenig anpasse, gefällt sie mir sogar. Von der Funktionalität her bin ich inzwischen schon sehr beeindruckt, aber ich muss erst noch einiges erkunden, da die Funktionalität auch sehr umfangreich ist und vielfältigste Möglichkeiten bietet. Ich werde die KDE daher vorübergehend sogar als meine graphische Standardoberfläche einstellen, damit ich sie besser kennen lerne. Es ist mir auch aufgefallen, dass Edubuntu zusätzlich einiges zu bieten hat.
Ich ändere also nicht meine Meinung, was auch nichts verwerfliches wäre, sondern ich will mir eine bilden. Gnome bleibt meine vertraute Umgebung in der ich mich darauf verlassen kann, dass alles bestens funktioniert, aber nun will ich auch die KDE besser kennen lernen.

(539)


History

Ein Gedanke zu „Berichtigung zu KDE – Gnome“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.