Gib mir ein Zeichen!

(Last Updated On: 17. April 2014)

habe ich 2005 geschrieben und 2010 hier her kopiert

Zeit: zwischen zwei Urknalle
Ort: materiebehafteter Raum
Personen: objektivierte Subjekte, Teilprogramme, Informationsträger x-ter Ordnung, Übermenschen, Großhirntiere und die zwei Obdachlosen α und ω

α:
In der U-Bahn! Plötzlich stand Sie vor mir. Ich kann es unmöglich beschreiben, es gibt keine Zeichen für diese Schönheit, für diese Anmut, für dieses göttliche Antlitz, für diese Reinheit, für diese Ehrlichkeit, für diese Wahrheit, für diese Harmonie, für diese Endgültigkeit, für….
ω unterbricht ihn:
Glücklicher, du sahest einen Übermensch, einen Informationsträger höherer Ordnung…
α:
Nein, es war eine Sie, ich bin glücklich verliebt, seit dem ersten Augenblick. Sie stand plötzlich vor mir und sagte: „Gib mir ein Zeichen!“ Dann verlor ich Sie aus den Augen. Sie wird ausgestiegen sein, oder …. ich war so überwältigt und beeindruckt, dass ich es nicht sagen kann, aber ich weiß, dass ich Sie sah, obwohl diese Erscheinung so realistisch und wirklich war, mir sogar so im Unterbewusstsein bewusst wurde, dass mir die Begegnung aus der jetztigen Sicht schon wieder unwirklich vorkommt. Und zu wem sagte Sie das? Betete Sie, telefonierte Sie oder sprach Sie mit mir?
ω:
Ach du Glücklicher, du hast ihn gesehen!

α:
Wovon sprichst du? Es war eine Frau und sie war echt, obwohl man von dieser Schönheit nicht einmal träumen kann.
ω:
Übermenschen haben eine Ausstrahlung, die dir reines Glück vermittelt. Du siehst das Schönste, hörst das Beste, hast du Sie gefühlt, gespürt?
α:
Jetzt wo du es sagst, spüre ich Sie wieder und es wird mir bewusst, das ich Sie wohl auch gespürt, aber nicht berührt habe.
ω:
Es freut mich, dass auch dir deine Göttin erschienen ist und nun wirst du ewig glücklich sein, so wie auch ich meine Ewigkeit lang glücklich sein werde. Meine Göttin sieht allerdings etwas anders aus, als deine und wie Sie wirklich aussehen, können wir nie erfahren.
α:
Ich habe keine Ahnung wovon du sprichst und glaube nicht an Göttinnen, aber vielleicht kannst du mir helfen zu klären, was ihre Worte bedeuten und zu wem sie sprach.
ω:
Helfen? Glaubst du wirklich, dass dir noch jemand helfen kann? Aber ich habe dich schon verstanden und kann dir nur ans Herz legen, die Augen zu schließen und statt zu sprechen, zu beten und zu arbeiten einfach zu versuchen, nichts zu denken und zu empfinden. Wer Sie einmal gesehen hat – sieht Sie immer. Du musst dich nur öffnen und alle Wellenlängen empfangen, dann wirst du sehen: „Sie ist überall, denn Sie ist, was Sie isst.!
α:
Du beleidigst Sie? Sie ist viel mehr, als…
ω:
Bevor du albern wirst, höre was ich über Sie weiß und über den Satz, den Sie sagte.

ω:
Vor dem Urknall gab es keine Bedeutung!
Vor dem Urknall gab es alles Wissen und alle Inhalte, aber sie hatten keine Bedeutung!
Mit dem letzten Inhalt ohne Bedeutung platzte der Raum und ab dann sagte Hegel Pflanze zum Korn.
Mit der ersten Bedeutung erschuf sich das erste Zeichen. Der Urknall hatte seine Bedeutung bekommen benötigte daher einen Informationsträger. Alle Inhalte, alles Wissen, alle Zeichenträger wurden mit der Bedeutung des Anfangs geprägt.
Der Urknall war das erste Zeichen.

ω:
Sicher kennst du, als Semantiker viele Zeichen und ihre Bedeutung, aber was bedeutet es
wenn dir jemand zuzwinkert
wenn dich jemand schubst
wenn 101110101 auszuführen ist
wenn ein Lebewesen geboren wird oder stirbt
wenn Materie zu leben beginnt oder Leben zum Kristall wird, um später wieder zu leben
wenn das Programm abstürtzt
wenn ich rot werde
wenn dir Gott erscheint
wenn du glaubst
wenn …….?

ω:
Als Kybernetiker und Glaubender kennst du sicher viele Zeichen, aber was bedeutet es, wenn dir ein Übermensch sagt: „Gib mir ein Zeichen!“?
Wenn du ein Mensch bist, sind Übermenschen einen Schritt näher am nächsten Urknall.
Wenn du ein Mensch bist und du kannst 1MB Information speichern, dann können Übermenschen 1GB Information speichern; speichern, aufnehmen, verarbeiten und weitergeben.
Übermenschen haben eine niedriger Entropie als Menschen und eine höhere Ordnung
Übermenschen stammen von Menschen ab
Übermenschen können menschliche Gestalt annehmen (das können aber auch alle Götter der Menschen)
Übermenschen sind keine Götter!
Übermenschen sind dem nächsten Urknall näher!

Gib …… um geben zu können musst du sein und haben

mir ……um mich zu erkennen musst du wissen wer du bist

ein Zeichen…..bedenke, dass Zeichen eine Bedeutung haben, wähle aus dem gesamten Zeichenvorrat dieses aus, welches du mir gibst.

Gähnen und Langeweile simulieren macht dich als potentiellen Informationsträger interessant für den Übermenschen. Ein Antigen vorzeigen macht dich interessant für den Antikörper. Ein ganzer Satz macht dich interssant bei denen, die noch nie einen verstandnen haben. Eine Stimme macht dich interessant bei denen, die keine haben. Ein Purzelbaum macht dich interessant beim König.

α gibt ω ein Zeichen, es war das letzte frei verfügbare Zeichen ohne Bedeutung und so kam es zum nächsten Urknall, als α bei der Zeichenübergabe ω berührte.
Nach dem letzten Urknall gab es nur mehr Bedeutung, aber keine Zeichen und keine Inhalte.
Dieser Teil wird hier nicht behandelt, siehe Ort und Zeit der Handlung.
Dann kam der nächste Urknall und die Geschichte dazu beginnt oben.

(836)


History

4 Gedanken zu „Gib mir ein Zeichen!“

  1. Pingback: Erfahrung | Helmeloh's Notizblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.