Säbelform – Zhong Guo Rent

(Last Updated On: 30. März 2014)

Diese Ausführung der Säbelform gefällt mir ganz besonders gut und ich finde die Musik passt auch hervorragend zur dargebotenen Form. Sie im weiteren Verlauf des Videos mit Schwert oder Fächer zu sehen ist mir ebenfalls ein Genuß, aber die Säbelform beeindruckt mich am meisten.

Leider kann ich noch keine Waffenform, aber wenn ich diese unglaubliche Harmonie sehe weiß ich, dass ich in den nächsten 20 Jahren noch viel vor habe. Ich bin davon überzeugt, dass solche Bewegungen – mir kommt vor, sie sind zu einer einzigen Bewegung verschmolzen – nur möglich sind, wenn man über eine starke innere Ruhe und Ausgeglichenheit verfügt. Wenn sie ihren Fuß aufsetzt berührt meist die Ferse sicher und leicht zuerst den Boden. Schon vor dem Kontakt ist alles endgültig. Ich sehe, wie der Kontakt vorsichtig und leicht, aber 100%ig sicher und unumstößlich hergestellt wird und der ganze Körper, mit allen Gliedmaßen, bis in die Säbelspitze hin, sich zu jedem Zeitpunkt völlig harmonisch und dynamisch in einem einheitlichen Fluss befindet. Die Person wird zur Bewegung und gleichzeitig gestaltet die Bewegung die Person.
Das merkbare Steigen und Sinken geht wie ein Puls durch den allgemein tiefen Schwebeflug.
Zeitweise erinnert sie mich auch an eine Katze und dazwischen sehe ich heroische Posen, wobei ich nicht sagen kann, wie diese entstehen. Auch nicht, wenn ich Bild für Bild betrachte, denn es erscheint mir wirklich wie ein Fluß, eine einzige Bewegung.
Ja, meine Katze kann sich manchmal so in Pose bringen, dass man ihr ansieht, dass sie glaubt die ganze Welt ist wunderbar und sie gehört ihr. Der Taijiquan Ausführenden sehe ich das auf dem Video auch in ähnlicher Weise an, wobei ihre Welt, aber durch die Bahnen der Säbelspitze gezeichnet wird.
Ich nehme einen schönen, reinen, edel anmutenden, sehr gelungenen Versuch zur Vervollkommnung wahr. Nie gibt es ein kurzes Zögern, keine Unsicherheiten und so federleicht erscheinen mir die nahezu absolut stetigen, sauberen Bewegungen, dass ich, denn ich kenne die Schwerkraft, vermute, dass sie genau so unaufhaltsam wie eine Naturgewalt und durch nichts zu stören sind.
Dieser harmonische Fluß, oder Bewegungsablauf, muss so seinen Weg nehmen, wie ein Stern seine Bahn zieht.

Die technische Qualität des Videos lässt allerdings zu wünschen übrig. Schade, aber vielleicht kennt jemand eine bessere Aufnahme.

Zur Musik: Andy Lau – Zhong Guo Ren

Da habe ich noch etwas gefunden, allerdings verwirrt mich der Titel ein wenig: Chen Style Tai Chi Sword US Team Trial

(336)


History

4 Gedanken zu „Säbelform – Zhong Guo Rent“

  1. Na ja, ueber diese modernen Wettkampfformen, Wushu, kann man geteilter Meinung sein.

    Dass die Dame aber voellig unrelastitische Leichtmetall-Waffen benutzt, gefaellt mir ueberhaupt nicht, wie bei sovielen Wushu-Leuten. Das hat mit einer realistischen Waffenfuehrung dann eben gar nichts mehr gemein und nur reinen Vorfuehrungscharakter.

    1. Danke für deinen Kommentar taiwandeutscher,
      Daran sieht man eben ganz deutlich, dass ich noch keine Ahnung habe, aber das stört mich nicht, denn mir gefällt es unglaublich gut. Ich werde aber trotzdem kein modernes Wushu lernen, sondern auch bei den Waffenformen zuerst einmal Yang-Style Tai Chi. Selbst wenn es nicht so unglaublich gut aussehen sollte, denn ich möchte mich in erster Linie mit „innerer Arbeit“ und den Chi Gong Prinzipien (in der Tai Chi Form (37er-Kurzform) beschäftigen.
      Aber motiviert und inspiriert werde ich dazu durch solche Videos, die für mich unglaublich schön anzusehen sind und die mir sehr viel wert sind.

  2. Nachdem ich das Video nun unzählige male gesehen habe, bemerke ich, dass sie zurück weicht, wenn sie muss, es geht nicht anders und so ist es mit den Drehungen und allen anderen Bewegungen auch. Wenn sie nach vor geht, kann sie nichts auf der Welt aufhalten, denn sie geht mit der gesamten Lebensenergie nach vor, da bleibt nichts zurück. Dort wo sie ist, dort ist sie 100%ig mit Körper, Geist und Seele. Die Bewegung führt sie mit einer Absolutheit aus, als würde sie damit zum Ausdruck bringen wollen: „ich lebe – ich bewege mich – das Leben ist ein unvorstellbar schönes Geschenk – das ist mein Leben“. Ein unglaubliches faszinierendes Schauspiel, wie das Leben eben – nur bei dem Video kann ich auf Endlosschleife stellen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.