Scripts für ImageMagick

Scripts, scripts und noch mehr bash scripts für ImageMagick, die einem die Arbeit erleichtern findet man auf Fred’s ImageMagick Scripts.
Ebenfalls sehr nützlich für die Verwendung von ImageMagick sind die Beispiele auf Examples of ImageMagick Usage und Graphics Lab, besonders wenn man nur ab und zu einige bilder bearbeiten möchte.

(441)

Seiden(faden)-Übungen bzw. Silk Reeling

Yin Yang

Yin Yang

Mit den Händen wird bei den Seidenübungen das Yin-Yang-Symbol bzw. ein stehender oder auch liegender 8er (ist leicht in das Symbol einzuzeichnen) aus dem Yang- oder Yinkreis heraus in die Luft gemalt, während sich der Körper als ganzes spiralenförmig bewegt. Wobei der Kreis nach außen (siehe Video unten) als Yang-Kreis und der nach innen als Yin-Kreis bezeichnet wird.

Sieht recht einfach aus, aber das hat Taijiquan ja so an sich und irgendwo habe ich sinngemäß dazu gelesen: „Man kann diese Übung sehr schnell erlernen, aber für das Verstehen und Können braucht man ein ganzes Leben. “

Abgesehen von den unten angeführten Übungen, gibt es noch jede Menge Variationen, in den jeweiligen Ausführungen. Z.B. können die Finger bei der Bewegung zum Körper zur Peitschenhand (Hakenhand, Vogelkopf) geformt werden, die sich dann bei der Bewegung weg vom Körper vom Zeigefinger beginnend Finger für Finger öffnet …
Seiden(faden)-Übungen bzw. Silk Reeling weiterlesen

(650)

Handyortung: Wo bist du mein Schatz?

Siehe dazu auch Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon.
Die Unsitte den Aufenthaltsort von Privatpersonen auszuspionieren häuft sich. Ob im Freundeskreis, der Partnerschaft oder ob der Arbeitgeber wissen will wo sich der Mitarbeiter gerade aufhält, die Handyortung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die rechtliche Lage mag nicht ganz eindeutig sein, aber ihr könnt sicher sein, dass es nicht in Ordnung ist, wenn ihr mich übers Handy bei einer Freundin aufspürt und dies meiner Geliebten oder gar meiner Frau „SMSt“. 😉
So ein Gespräch könnte sich durch die Spionage dann in der Realität ergeben:
Er: (hebt ab) Hallo!
Sie: Wo bleibst du so lange mein Schatz?
Er: Ach, ich musste noch einmal zurück zum Arbeitsplatz, da gibt es ein kleines Problem, es wird etwas später werden. Warte bitte nicht mit dem Essen auf mich, Bussi, Bussi!
Sie: Seit wann arbeitest du eigentlich in der xxx Straße Nr. xx?
Er: Ähm, ach, also – ich hole (tief Luft, vielmehr ringe ich darum) nur einen Geschäftsparter ab – bis dann, ich liebe dich über alles.
Nach dem Auflegen: Sch…. woher weiß sie das schon wieder?

Weiter mit einem Zitat: aus Handy-Ortung und GPS-Ortung

Alle unter II.2 beschriebenen Lokalisierungstechniken zeichnen sich dadurch aus, dass zusätzliche Geräte benötigt werden um eine Ortung durchzuführen. Es müssen also zusätzliche Kosten aufgewandt werden, die von Technik zu Technik variieren. Nur ein Gerät macht hier eine Ausnahme: Das Mobiltelefon. Schon 78,5 % aller Deutschen besitzen inzwischen ein Handy und sind so in der Lage über GSM-Technik geortet zu werden (Quelle H7) (Die Grafik beruht auf einer exemplarischen Untersuchung in NRW, die diesem Wert annähernd entspricht). Zusätzlich wird meist nur ein Internet-Anschluss benötigt um sich bei einem der Location-Based-Services-Anbieter anzumelden. Für alles Weitere wird in Zukunft der alleinige Besitz eines Handys reichen. Doch nicht nur die weite Verbreitung und Akzeptanz von Handy-Geräten in der Bevölkerung spricht für die Handy-Ortung. Sie lässt sich auch beliebig mit anderen Location-Based-Services verbinden. Dabei sind ganz neue Aufgabenfelder und Verbindungen denkbar, die so noch nicht vorhanden sind und mit einem starren GPS-System nicht umzusetzen wären….

Handyortung

View Results

Loading ... Loading ...

Rechtspanorama am Juridicum: Handybetreiber versuchen zu beruhigen, dass die technischen Überwachungsmöglichkeiten überschätzt werden und dass sie unbegründete Anfragen im Interesse der Kunden auch ablehnen…. den Originalartikel weiterlesen auf „Wir orten nur Geräte, keine Menschen“

Weblinks:
Handyortung für alle Mobiltelefone beim Handylocator
Handy-Ortung: Spionieren mit dem Mobiltelefon
Ortung per Handy
GSM ORTUNG
Handyortung – kostenlos
Ortungsportal – 4 x kostenlose Handy Ortung
Ortungsgerät secure X20
Neue Handy-Ortung bei Notruf
Handy-Ortung: Bundesregierung bremst Hobby-Spione
Handy-Software: Ich weiß, wo deine Freunde sind

(1998)

Die Energietore des Körpers öffnen – Bruce Kumar Frantzis

Bruce Kumar Frantzis bzw. Welcome to Energy Arts ist ein in den USA aber auch in Europa bekannter Taijiquan-Lehrer. Neben Taijiquan lehrt er auch andere innere Kampfkünste wie Xingyiquan oder Baguazhang.

Bruce wuchs in Manhattan in New York City auf. Im Alter von zwölf Jahren kam er das erste Mal mit Kampfkunst in Kontakt. Er trainierte mit Begeisterung Kudo, Karate, und Jiu Jitsu sowie Aikidō. Im Alter von 18 Jahren verließ er seine Eltern und zog nach Japan, um dort Aikidō und Karate zu trainieren….“ heißt es auf Wikipedia.

Bagua Bruce Kumar Frantzis

Da ich dieses Buch gerade lese habe ich natürlich nach weiteren Informationen gegoogelt und wurde nicht nur auf Wikipedia und Youtube fündig.

Hier eine Kurzbeschreibung auf Amazon zu „Die Energietore des Körpers öffnen: Chi Gung für lebenslange Gesundheit“:
„Dieses Basiswerk für alle an Komplementärmedizin und Selbsthilfe Interessierten wurde für Tausende zum Anlass, den Weg des Chi Gung zu beschreiten.
Die Energietore des Körpers öffnen – Bruce Kumar Frantzis weiterlesen

(460)

Ludwig Hirsch, Die Omama

Fanpage von Ludwig Hirsch



Wie ich klein war, hat’s mir einegstopft die Knoedln,
hat’s glauert mit dem Pracker in der Hand;
hat’s mir auch umdraht schon den Magen,
es war ihr wurscht, sie hat mi gschlagen,
so lang, dass i schon angfangt hab zum Beten:
Lieb Jesukind, lass d’Oma doch verrecken.
Die sieben Raben, es wars nur sechs,
die gute Fee, es war a Hex,
der boese Wolf, ein kleiner Dackel,
der Maerchenprinz, ein schiacher Lackel.
In Stammersdorf …

Die sieben Raben …
Oma, pfueadigott, mach’s drueben besser,
mach keine Knoedeln fuer die Engerln, sei so gut!
Tu nicht die Heiligen sekkiern, tu nicht den Opa denunziern;
und gehst zum Herrgott auf Besuch – ein guter Tip:
Omama, nimm’s Mutterkreuz net mit!
Ludwig Hirsch, Die Omama weiterlesen

(403)