Freilassung der salzburger Sahara-Geiseln nach 8 Monaten

(Last Updated On: 31. Oktober 2008)

Erste Reaktionen der Familienangehörigen
Die Freude der Angehörigen über die Freilassung der Geiseln aus Hallein ist naturgemäß groß, sie können es aber noch kaum realisieren. Der Sohn von Wolfgang Ebner, Bernhard Ebner, meinte, „endlich sind sie frei, ich kann es noch nicht ganz fassen. Es war mehr als überfällig.“

„Ich kann es erst dann glauben, wenn ich Andrea in die Arme schließen kann“, erklärte Lenz Kloiber. Bernhard Ebner, der die …

Den Origialartikel lesen auf Erste Reaktionen der Familienangehörigen

Näheres zur Gefangenschaft finden Sie zum Beispiel in einer chronologischen Darstellung im Kurier auf Gefangenschaft in der Sahara

Die beiden Halleiner Andrea Kloiber (43) und Wolfgang Ebner (51) wurden aus der Geiselhaft der „Al Kaida im Islamischen Maghreb“ freigelassen. Im Folgenden eine Chronologie der Ereignisse:

18. Februar: Die Salzburger Individualtouristen Ebner und Kloiber, zuletzt im Süden Tunesiens auf Wüstentour unterwegs, werden als vermisst gemeldet.

22. Februar: Laut späterer Audiobotschaft der Entführer ist dies der Tag der Entführung des Touristenpaares aus der Grenzregion zu Algerien. In der Folge werden die beiden offenbar über Algerien nach Mali verschleppt. Eine algerische Zeitung konkretisiert den Ort der Entführung später mit der Gegend um die touristisch interessanten alten Wohnhöhlen von Matmata.
…. weiter lesen Gefangenschaft in der Sahara

Siehe auch:
Reaktionen daheim: „Stein fällt vom Herzen“

(175)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.