Das sind: „Die neuen Österreicher“

(Last Updated On: 10. Oktober 2018)

Eine Aktion des österreichischen Radiosenders Ö3 zur Förderung österreichischer Pop-, Rock- und Alternativmusik, namens „Die neuen Österreicher“ wurde ein toller Erfolg.
Neue Österreicher wird seit dem Jahr 2007 in Medien als Begriff für eine Bewegung des Austropop verwendet. Begonnen hat diese Bewegung mit dem Auslandserfolg von Christina Stürmer und dem Bandwettbewerb Ö3 Soundcheck. Seither wurde der Anteil von Interpreten aus Österreich im Airplay des Senders auf ca. 9% erhöht. Der Anteil von Kompositionen aus Österreich auf Ö3 stieg von 5% (2006) auf 5,5% (2007)….
Wer sind „die neuen Österreicher? Es folgt eine Auswahl, die gerne im Kommentar ergänzt werden kann:

Weitere gute neue Musik aus Österreich und daher hier zu nennen, auch wenn sie nicht unbedingt zu den „neuen Österreichern“ gehören (wollen):

Hier die Carity Singel „Kinder“ von den neuen Österreichern auf Youtube:

[wp_youtube]QVlFBi3RkCc[/wp_youtube]

Einige der Newcomer aus Österreicher für den guten Zweck und den ärmeren Kindern Österreichs – Projekt für „Licht ins Dunkel“.

Die SängerInnen: Michelle Luttenberger und Chrissi Klug (Luttenberger/Klug), Mario Lang, Diana Lueger (Zweitfrau), Andreas Gasser (Shiver), Rob Fowler (Morton), Eric Papilaya, Leo Aberer, Gudrun Liemberger (Shesays), Michael Paukner (Excuse Me Moses), Christoph Schatz (Pristine), Anna Müller (Herbstrock).

Weitere: Alexander Kahr (Produzent), Monika Ballwein (Gesangscoach), Johnny Bertl (Arrangeur), Instrumentalisten (Geigen, Kontrabass, Gitarren).

Alle mitwirkenden Künstler, Musiker und Produzenten haben sich für diesen guten Zweck zur Verfügung gestellt (kein Honorar) und waren mit großer Freude dabei .
Weblinks:
Die neuen Österreicher auf ORF
Die neuen Österreicher auf Wikipedia

(578)


History

0 Gedanken zu „Das sind: „Die neuen Österreicher““

  1. Ich bin ebenfalls eine Vertreterin der „LEO ABERER Fan-Connection“!

    Ich bin nämlich der Meinung, daß LEO ein wirklich super Musiker ist, da er auch seine Texte selbst schreibt und trotzdem sein Ding durchzieht, auch wenn es manchmal ein Schwimmen gegen den Mainstream ist!

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn alle Radiosender auf LEO aufmerksam werden würden und seine wirklich guten Songs auch öfters gespielt werden würden!!

    Ich weiss ja wirklich nicht ,was da dagegen spricht???

    http://www.youtube.com/abererl
    http://www.youtube.com/abererlfan1
    http://www.leoaberer.com
    http://www.myspace.com/leoaberer
    http://my.sms.at/abererl

  2. Also mir gefällt die Musik vom Leo am Besten. Bei seiner Musik kann mich wirklich gut chillen. Sein drittes Album wird bestimmt der Hammer. Außerdem denke ich das z.B. Ö3 mehr von ihm und andere österreichische Künstler bringen soll. Einige Künstler spielen Ö3 wirklich schon zu oft..

  3. WILDE ORGIEN DER GEWALTLOSIGKEIT!
    Langsam wirst du mir unheimlich und ob es ihnen passt oder nicht, die muss sie unbedingt hier aufnehmen, damit ich sie nicht mehr aus den Augen verliere. Das ist ja wirklich ein heißer Tipp. Wieso kannte ich die nicht? Habe mir gerade „Selbstmordattentat“, „Das ist kein Liebeslied“, „Das Praterstadion brennt“ und vor allem „Österreiche ist geil“ angehört und bin begeistert. Werde wieder öfter FM4 hören.

  4. Ola!

    Meine derzeit heisseste Empfehlung in der Kategorie „Die neuen Österreicher“ sind Monomania, obwohl ich mir fast sicher bin, das sie sich mit Händen und Füßen dagegen wehren würden, in die Schublade „neue Österreicher“ gesteckt zu werden 😉

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

    UsualRedAnts last blog post..Wer steckt hinter der Hanfparade?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.