Wollt Ihr das totale Rauchverbot?

(Last Updated On: 11. August 2014)

Dialog zum Rauchverbot

Rauchverbot

Mein Freund hat wieder einmal zwei Wiener in der U-Bahn belauscht. Nein, kein Gespräch am Handy, manche reden auch heute noch direkt miteinander (die meisten telefonieren lieber, auch wenn sie nebeneinander sitzen, vermutlich damit sie sich irgendwie dazugehörig vorkommen und ihr Handy herzeigen können), vor allem wenn mein Freund genau dazwischen sitzt. Er schildert mir die Unterhaltung der zwei männlichen Wiener um die 40 etwa wie folgt.

Einer: Was sagst zu der Kodolsky?
Anderer: Du meinst zu der Ansprache der nationalen, österreichischen und sozialistischen Partei mit der Oberhauser?
Einer: Davon habe ich noch nichts gehört, nein, ganz allgemein meinte ich. Was hältst du von dem totalen Raucherverbot.
Anderer: Sehr gut, sehr gut! Was brauchen die rauchen? Wir wollen ein gesundes, wehrhaftes Volk und mit dem Ersparten kaufen wir neue Abfangjäger, weil die jetzigen funktionieren angeblich ohnehin nicht. Außerdem bin ich ganz allgemein für eine etwas straffere Führung, man sieht ja wo diese Laschheit hinführt: Gewalt an den Schulen, können tun sie nichts, sagt Pisa, aber saufen bis zum Kom(m)a und am Gehsteig spucken.

Das sind die nächsten Punkte der SP, ich sag’s dir. totales Alkoholverbot, Kopftuch- und Steirerhutpflicht, also Uniformzwang an den Universitäten und Spuckverbot auf den Straßen. Bezüglich des Spuckverbotes und des Uniformzwanges werden besonders jene observiert werden, die die Österreichprüfung nicht mit Auszeichnung geschafft haben. Dazu haben Sie sich ja die Grundlage mit der staatlich genehmigten Hackersoftware geschaffen und den Bürger erst einmal digital entmündigt. Bei der Online-Durchsuchung und Vorratsdatenspeicherung sieht man ja ganz deutlich, dass heute nicht die Revolte der geistigen Revolution, sondern die Entmündigung nach der digitalen Entmündigung erfolgt.
Einer: Die Enteignung hast du vergessen zu erwähnen. Wenn ich in meinem Lokal, auf meinem eigenen Grund und Boden nicht mehr rauchen darf, kommt das einer Enteignung gleich.
Anderer Das hat doch mit Enteignung nichts zu tun, die Grundrechte der Menschen werden einfach nicht mehr respektiert und es gehört nicht nur der Körper dem Staat, sondern auch sein Verhalten und sein Aussehen (Bekleidungsvorschriften).

Einer: Eigentlich ist es mir schnurz egal, mich erwischen sie eh nicht, wenn ich mir im Keller eine Marlboro und ein Flascherl Bier gib, denn ich bin ja nicht blöd, ich hab‘ mir im zweiten Keller ein gut verstecktes „Ich_mache_was_ich_will_Kammerl“ eingerichtet.
Anderer: Also mich erinnert das irgendwie an Die totale Demokratie für NIKS!. Das Sackerl für’s Gackerl hab ich schon dabei, damit ich nicht In Frauenmünder aus Porzellan pissen! muss, was rechtlich natürlich kein Problem darstellt. Trotzdem muss ich nicht alles machen was ich darf. Ich muss zum Beispiel nicht, auch heute noch immer nicht, es ist kaum zu glauben, wählen gehen!

Auf Ab 01. 01. 09 wird zum Halali auf die Raucher geblasen gibt es dazu auch eine Umfrage.


Titelbildquelle: toonpool.com Hitler

(2227)


History

39 Gedanken zu „Wollt Ihr das totale Rauchverbot?“

  1. Ich muss sagen ich bin zwar nichtraucher, es hat mich aber auch vorher noch nie gestört, solange mich keiner direkt ins gesicht pustet. Aber ob es jetzt besser ist wage ich zu bezweifeln häufig stinkt es in kleinen Restaurants nach Fett das ist auch viel besser 🙁

  2. Ich kann Joell nur zustimmen. Als Nichtraucher fühlt man sich in der Nichtraucherzone eines Lokals viel wohler. Deshalb frequentiere ich auch nur mehr solche Lokale, die eine Nichtraucherzone anbieten.
    Ich muss auch immer wieder darüber schmunzeln, dass in Zügen Raucher bevorzugt Nichtraucherabteile bevölkern, obwohl sie sich doch in Raucherabteilen ungezwungen einqualmen könnten….warum wohl?

  3. Ich als Nichtraucher fühle mich wirklich viel wohler in den raucherfreien Räumen der Gastronomie. Allerdings find ich das mit Wachbehörden doch übertrieben.

  4. Bin Nichtraucher – überzeugter?

    Nein, .. es hat sich so ergeben … und rauchen macht ja auch nicht wirklich viel Sinn …..
    außer einer großzügigen Steuerspende an „Vater Staat“.

    Ich reagiere immer etwas allergisch auf den Ausdruck „mündiger Bürger“. Wäre der gemeine Raucher auch ein solcher „mündiger Bürger“ und wäre er in der Lage über sein Handeln einen sinnvollen Gedanken zu verschwenden, dann würde er sich von ganz allein mit seiner Zigarette aus dem Staube machen.
    Aber …… es ist ja leider nicht so. Im Grunde verhält es sich so wie mit den Menschen, die meinen, auf guten bundesdeutschen Autobahnen können man auch ruhig mit 310 km/h reisen – auch alles „mündige Bürger“.
    Für meinen Kneipenwirt an der Ecke ist diese Zeit aber wirklich nicht einfach. Das kommt aber nach meiner Überzeugung hauptsächlich daher, dass das „Rauchverbot“ nicht konsequent umgesetzt wird (bundesweit – europaweit – bayernweit).
    Diejenigen, die immer noch über das „Für und Wieder“ diskutieren, sind nach meiner Überzeugung die eigentlichen Totengräber unserer Kneipenwirte!

  5. Ich habe von 2005-2006 keine Zigarette angerührt, hatte dann wieder 2007 angefangen, seit diesem Sylvester habe ich keine mehr geraucht und werde es auch meiner Gesundheit zuliebe nie wieder anfangen.

  6. Ich bin überzeugter Nichtraucher, und mich nervst es, wenn irgendwo neben mir einer steht und eine rauchen muss. Habe nichts dagegen, wenn die rauchen. Können ja machen was sie wollen, nur nicht in meiner Umgebung. Klar könnte ich einfach wieder woanders hingehen, aber dann darf man ja nirgendswohin. Vielleicht könnte man extra Raucherzonen auch im freiem einrichten. So hätten alle,, was sie wollen: Die Nichtraucher haben ihre Ruhe vor dem Qualm, und die anderen können immernoch rauchen.

    1. Bitte was erwartest du ? Du bist draußen. Da ist es klar das du hin und wieder mal Dampf ungewollt abbekommst. Aber gib da nicht gleich immer den Rauchern die Schuld dafür. Sicher, die Raucher stecken sich eine an. Aber der Wind, und es brauch nur eine kleine Bö sein, trägt den Wind dann schließlich zu dir oder sonstwohin. Und sogenannte Raucherbunker gibt es schon. Am Flughafen und am Bahnhof. Ich bin selbst Raucher. Und wenn ich am Flughafen bin, was hin und wieder mal vorkommt, dann nutze ich auch den Bunker. Aber solche Anlagen in der freien Wildbahn zu errichten sprich in der City, finde ich persönlich eine Schwachsinnige Idee und mehr Geldverschwendung als Nutzen. Es wird keinen geben der wirklich ernsthaft diese Dinger nutzt. Allerhöchstens Penner und besoffene Discogäste.

  7. Also ich bin selbst Raucher und finde das Rauchverbot ist zwiespaltig zu betrachten.
    Einerseits sollten die Nichtraucher ihre Freiräume haben aber uns Rauchern sollten dadurch auch weitere angeboten werden finde ich.

  8. @Laz0r Genau deshalb der komische Spruch, weil sich immer wieder (besonders labile) Menschen von PolitikerInnen einlullen lassen und zum Schutz und Wohle anderer fühlen sich diese dann ermächtigt den Bürger zu entmündigen und wie in totalitären Systemen einfach über das Volk hinweg regieren (zum Wohle des Volks natürlich).
    Leider gibt es immer wieder genügend geistig minderbemittelte, die sich alles gerne per Gesetz vorschreiben lassen und sich über jede Beschneidung der persönlichen Freiheit auch noch freuen.
    Was glaubt ihr ist mit Alkohol? Keine passive Belästigung? Ich finde, dass so eine absolute Volksverblödung wirklich schon sehr bedenklich ist. Lasst ihr den randalierenden Alkoholiker, der Frau und Kinder krankenhausreif prügelt hoch leben, weil der Alkoholdunst von eurem Glas den Sitznachbar im Lokal nicht passiv alkoholisiert? Ich habe nur ein Beispiel herausgenommen, aber wenn mein Kind eine AIDS-Spritze vom niemand passiv belästigenden Junkie im Park findet und damit spielen will finde ich das gefährlicher als Passivrauchen. Die meisten Menschen sterben überhaupt am Passiv-Autoverkehr, daher sollte man zumindest zuerst Autos, Alkohol und Drogen verbieten bzw. um die Einhaltung bestehender Gesetze kümmern, bevor man Menschen wegen den harmlosen Glimmstengel entmündigt. Noch dazu wo die militanten Nichtraucher und die Damen und Herren in der Politik die das totale Rauchverbot fordern, samt wissenschaftlichen Beraterstab nicht in der Lage sind Ursachen für verschiedene Krankheiten zu beweisen. Nicht einmal die einfachsten physiologischen und biochemischen Zusammenhänge diverser cancerogener Substanzen und der Krankheit können hergestellt werden, aber Gesetze erlassen 👿
    Wäre die Exekutive annähernd übereifrig wie die Legislative, erübrigte sich die Diskussion um Raucher- und Nichtraucherlokale, da der Großteil der Bevölkerung im Gefängnis wäre oder bei entsprechenden lockeren Sprüchen der Richter wenigstens mit der Bezahlung der Strafen voll ausgelastet wären und sich keine Tschik mehr leisten könnten.
    Mit jedem neuen Gesetz, ganz besonders wenn es so sinnlos ist, wie das unlängst von Frau Oberhauser geforderte (inzwischen schon wieder obsolet, da man auch ganz oben gemerkt hat, dass sie einen Schritt zu weit gegangen ist, bzw. zu schnell war), bekommt der Staat mehr Macht und damit auch die teilweise korrupten, inkompetenten Repräsentationsmaxerl und dem Bürger wird persönliche Freiheit und persönliche Verantwortung im gleichen Maße entzogen. Der Großteil wird zu ohnmächtigen. bevormundeten Idioten, während einei9ge Repräsentationsmaxerl eine immer bessere Gelegenheit bekommen ihre Macht zu missbrauchen. Ich denke gerade an den letzten Polizeiskandal. Brauchen wir nicht auch neue Zuwanderungsgesetze, damit Repräsentationsmaxerl am Schwarzmarkt neue Zuwanderungserlaubnisse verscherbeln können?
    Rapider und kontinuierlicher Abbau aller Sozialleistungen und permanent zunehmende unnötige Unterdrückung und Entmündigung der unteren sozialen Schichten, für mich ist auch die zunehmende Gewalt an den Schulen ein Symptom für meine Behauptung, veranlasst mich zu den komischen Sprüchen.
    Wenn du sie jetzt noch immer nicht verstehst, lieber Laz0r, kann ich dir nur eine bewusstseinserweiternde Tschik empfehlen. 8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.