Azure Sphere – Microsoft veröffentlicht sein erstes Linux-Produkt

Microsoft hat ein Produkt veröffentlicht, das einen eigenen Linux-Kernel enthält, nämlich, nein nicht MS-Linux, sondern Azure Sphere. Überrascht mich das? Ja es überrascht mich, dass es so lange gedauert haben. Bei DOS waren sie wesentlich schneller.
Sie dazu „Introducing Microsoft Azure Sphere: Secure and power the intelligent edge„.

Das Azure Sphere-Betriebssystem enthält einen benutzerdefinierten Linux-Kernel sowie sichere Anwendungscontainer, die Code unterteilen. Da Microsoft mehr daran interessiert ist, Azure-Dienste zu verkaufen, als zu versuchen, Windows überall zu installieren, ist die Abhängigkeit von Linux für einen benutzerdefinierten Kernel hier offensichtlich.
Naja, freie, hervorragende Software steht auch Microsoft zur Verfügung und MS-Software gehört natürlich nach wie vor nur Microsoft.

(7)

Schwarmintelligenz – sind wir gemeinsam dümmer?

By Rabe19 (Diskussion) – Own work (Original text: eigenes Foto), Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28286424
Ich las gerade den Artikel Schwarmintelligenz -Gemeinsam sind wir dümmer und frage mich nun, was und ob „Kollektive Intelligenz“ den Menschen etwas bringen könnte.
Zuerst dachte ich, dass die technische Vernetzung und die modernen Kommunikationsmittel erst zu dieser Frage führen konnten, doch dann las ich Schwarmintelligenz am Menschen erforscht:

200 Menschen liefen neulich durch eine Messehalle in Köln – und das keineswegs planlos, obwohl die meisten nicht wussten, dass es überhaupt einen Plan gibt. 20 von ihnen hatten den Auftrag, die Masse ohne Sprache oder Gesten zu einem Ziel zu bringen. Frank Schätzing war auch da……

Hier wird mir klar, dass es eigentlich um den Herdentrieb geht, wo bei manchen Tierarten die Tendenz zeigen, in Herden zusammenzuleben. Das wird auf die Tendenz des Menschen übertragen, sich in Gruppen zusammenzufinden und um sozialen Bestätigung sowie um ein Anschlussmotiv, also das Bedürfnis nach Vertrautwerden und Geselligsein mit anderen und den damit verbundenen Gefühlen von Zugehörigkeit und Geborgenheit zu erhalten. Aber wird die Gruppe (Herde) dadurch intelligenter oder gar ein Superorganismus?
Ich wage das zu bezweifeln und mir fällt da ganz spontan dazu ein: Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche:

Wenn die Individuen nicht wissen was sie wollen, dann folgen sie denen, die so tun als wüsten sie es.

Weblinks
Schwarmintelligenz
Wie falsche Antworten zur Wahrheit führen
Nutzt die Politik unseren Herdentrieb beziehungsweise unser Schwarmverhalten?
Im Zweifel mit der Masse
Denkfallen: Herdentrieb

(12)

Currykraut (Helichrysum italicum) – Steckbrief – Eigenschaften und Verwendung

https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Currykraut.html
Den Link habe ich mir notiert, weil mir das Kräuterbuch gut gefällt. Auch die Hinweise auf weitere Kräuterbücher und der Bildatlas sind nützlich. Ich ziehe es gerade in erwägung, mir auch einen solchen Bildatlas zu erstellen.
Zumindest mein Currykraut werde ich einmal photographieren.

eigenes Foto -  Currykraut
eigenes Foto – Currykraut

Die italienische Strohblume wird nicht nur in der Küche verwendet, wie ich im Kräuterbuch las, sondern auch in der Floristik. Ich habe sie neben einem Lavendel stehen und die zwei sehen sich sehr bezüglich Farbe und Form der Blätter sehr ähnlich, wie mein Vergleichsbild zeigt.
eigenes Bild - Lavendel
eigenes Bild – Lavendel

Weblinks
Pflanzen bestimmen
NatureGate
Krautfinder
Kräuterlexikon
Küchenkräuter

Hier und als Titelfoto noch ein Foto von der beginnenden Blüte meines Duo-Apfelbäumchens und dahinter sieht man schon die nicht-japanische, sondern wienerische Kirschblüte.

Apfel-Kirschblüte, eigenes Foto
Apfel-Kirschblüte, eigenes Foto

(13)

Scholle oder Dorschfilet gebraten

Kabeljau
Von Hans-Petter Fjeld – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8399498
Gebackene Dorsch- bzw. Kabeljaufilets mit Kartoffelsalat sind bei uns traditionelles Weihnachtsessen. Sonst esse ich Scholle und Dorsch aber lieber gebraten. Das Gericht ist ein sehr einfach und schnell zuzubereiten und sorgt für eine abwechslungsreiche Kost.
Während die Kartoffeln¹ für die Petersilienkartoffeln kochen, bereite ich die Knoblauchsoße zu. Für Fisch verwende ich die ganz einfache Sauce, die aus Joghurt, Schnittknoblauch, etwas Knoblauch, Salz und bunten oder weißen Pfeffer besteht. Oder, wenn ich Sauerrahm statt Joghurt verwende, dann erhitze ich den gepressten Knoblauch in Butter, gebe die Kräuter und den Rahm dazu und lasse sie etwas eindicken.

Bei den Fischgewürzen habe ich schon viele Varianten ausprobiert, aber ich verwende jetzt meist nur noch Salz und Pfeffer und entweder Thymian oder Dill und manchmal etwas Sojasauce und Chili. Nach dem würzen in Mehl wenden und in heißem Öl goldgelb braten. Garniert wird der Fisch mit Zitrone und Petersilie.


¹ Anmerkung zur Orthographie: der Plural ist „die Kartoffeln“ und ich koche sie nicht einzeln; Flexionsklasse:-/en; Besonderheiten: e-Tilgung bei en

(5)

Kartoffelgulyas

Kerbel
Von 4028mdk09 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19114935

Klein würfelig geschnittenen Speck und Zwiebel glacieren und je nach Geschmackswunsch Paprika, Salz, Pfeffer, Chili, Thymian, Oregano, Curry und Bohnen- und/oder Kerbelkraut dazu geben. Mit Rindsuppe aufgießen und würfelig geschnittene Kartoffeln und Wurst dazu geben – weich dünsten. Dazu passt gut eine Semmel.

Obwohl dieses Gericht schnell und einfach zubereitet wird und mir auch gut schmeckt, denke ich selten daran, wenn ich mich immer wieder frage, was ich heute wohl koche. Daher kommt es hier zu meinen Rezepten, wo ich nachsehe, wenn mir gar nichts einfällt.

(7)

Notizen zu Open Source, Linux, Informatik, Physiologie, Dadaichmuss, Umfragen, Satire, außergewöhnlichen Begebenheiten, Weltgeschehen, Lifestyle, Tai Chi …